Blog-Workshop, Teilnehmer-Fragen #3: Wie teuer ist PR?

Ihre Fragen, bitte!

..hatte ich in der 18. Folge des Blog-Workshops die Teilnehmer gebeten. Die ersten Fragen sind eingetroffen. In den nächsten Wochen finden Sie meine Antworten jeweils mittwochs an dieser Stelle. Am 23. und 3o. Dezember erscheinen Sie wegen der Feiertage schon dienstags. Sie können weiterhin Fragen senden.

Eine Teilnehmerin, die nicht namentlich genannt werden möchte, fragt:

„Wie teuer ist PR? Was muss Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kosten, damit sie überhaupt etwas bringt?“

Meine Antwort: Mit einer guten Mischung aus Bauchgefühl und sachlichen Kriterien. Einige Anregungen dazu:

Stimmt die Chemie?

Zunächst einmal sollte Ihnen der Berater – ob Freiberufler oder Agentur – sympathisch sein. Haben Sie das Gefühl, dass er (oder sie) auf Anhieb versteht, was Sie wollen? Kann er gut erklären? Verstehen Sie auf Anhieb, was er Ihnen anbietet und rät?

Ein guter Berater wird Ihnen auch Sachen sagen, die Sie vielleicht nicht so gerne hören. Er wird Ihnen helfen herauszuarbeiten, was Sie selbst können und was Sie beauftragen sollten. Aber er wird Ihnen nur das verkaufen, was Sie auch wirklich brauchen.

Stimmt das Preis-Leistungsverhältnis?

Zweitens sollte das Angebot zu Ihrem Budget und Ihren Anforderungen passen. Natürlich ist es Aufgabe des PR-Profis, Ihnen zu raten, was für Ihr Unternehmen in punkto Werbung und PR sinnvoll und erforderlich ist. Es ist auch sein gutes Recht, Ihnen mehr anzubieten, als Sie vielleicht spontan bezahlen wollen. Aber dann sollten Sie gemeinsam mit ihm einen Mittelweg finden können.

Vorsicht: Nicht immer ist der billigste Anbieter auch der günstigste. Die Höhe des Stundensatzes sagt nichts darüber aus, wie viel und wie gute Arbeit der Berater pro Stunde erledigt. Aber: Der Teuerste muss andererseits auch nicht der Beste sein.

Wenn Sie (noch) kein großes Budget haben, werden Sie zunächst eher eine kleinere PR-Agentur beauftragen oder einen Freiberufler, dessen Angebot zu Ihren Anforderungen passt. Bevor Sie Angebote einholen, sollten Sie auch entscheiden, ob Sie Ihre gesamte PR outsourcen. Oder ob Sie lediglich Beratung, Unterstützung und einzelne Module (zum Beispiel professionelle Texte) einkaufen und einen Teil der PR selbst im Unternehmen erledigen wollen.

Stimmt der Mix?

Mit PR allein ist es nicht getan. Was nützt eine große Presseveröffentlichung, wenn Anrufe oder Rückfragen dann in der Telefonzentrale versanden? Was nützen Produktinformationen in einem PR-Bericht, wenn diese sich nicht auf der Website wiederfinden? Was nützen großartige Texte, wenn der Sohn der Sekretärin das Firmenlogo gebastelt hat? (@Herr Steinhäuser: Das ist nicht auf Ihr Unternehmen oder Ihre Website bezogen, sondern allgemein formuliert.)

Ein guter Berater hat den gesamten Kommunikationsmix im Blick – und empfiehlt Ihnen für Werbung, Gestaltung oder Anzeigen Dienstleister seines Vertrauens bzw. ist bereit, mit einer Werbeagentur oder einem Grafiker, Drucker etc. zusammenzuarbeiten, die Sie benennen.

Stimmt die Transparenz?

Ein guter Berater / eine gute Agentur sagt Ihnen vorher möglichst genau, was es kostet und informiert Sie rechtzeitig, falls es im Verlauf der Arbeit teurer wird. Aber: Nicht alle Leistungen sind im Vorhinein genau kalkulierbar. Wie aufwändig und zeitintensiv beispielsweise Abstimmungsprozesse oder allgemein der Kontakt sind, bestimmen Sie entscheidend mit.

Was Sie von einem Berater / einer PR-Agentur nicht erwarten können:

Erfolgsgarantien / erfolgsorientiertes Honorar

Der Kodex von Lissabon schließt sogar ausdrücklich Erfolgsgarantien oder Honorare anhand von erfolgten Veröffentlichungen aus. Ein seriöser PR-Berater bietet Ihnen hochwertige Arbeit auf Stundenbasis oder nach einem vorher vereinbaren Festpreis.

Kostenlose Vorarbeiten oder kostenlose Konzepte

Ein kluger Berater wird sich auf das erste Gespräch mit Ihnen vorbereiten und sicherlich auch schon erste konkrete Ideen und Vorschläge einbringen. Die meisten Berater bieten das Erstgespräch – zum Kennenlernen – kostenlos an. Entweder persönlich oder, wenn eine größere Distanz zwischen Ihnen beiden liegt, telefonisch. (Ich lasse meinen potenziellen Kunden die Wahl: Ich reise auch über größere Distanzen an, wenn der Interessent die Reisekosten übernimmt.) Danach sollten Sie sich entscheiden und ein Angebot anfordern. Jede weitere Leistung kostet Geld.

Auch kostenlose Probearbeiten sind unnötig. Ein guter Berater kann Ihnen anhand von Referenzen beweisen, dass er seine Arbeit versteht. (Sie lassen auch nicht fünf Maler jeweils eine Wand anstreichen oder fünf Herrenschneider jeweils einen Maßanzug anfertigen, ehe Sie sich für einen entscheiden.)

Wenn Sie sich noch nicht ganz sicher sind, oder die Zusammenarbeit erst erproben wollen, können Sie sich ja darauf einigen, dass Sie erst Teilleistungen beauftragen und dann schrittweise weitere Aufträge erteilen.

Kurzfristiger Durchbruch

PR-Konzepte tragen Früchte, wenn sie langfristig gut geplant und sorgfältig ausgeführt werden. Der schnelle, kurzfristige „große Wurf“ ist nicht ausgeschlossen – aber das ist nicht die Regel. Nach einem bis anderthalb Jahren sollte ihr PR-Konzept deutlichen Erfolg zeigen. Wie erfolgreich es ist, hängt aber nicht allein von Ihrem PR-Berater ab, sondern von Ihrem Produkt, vom Markt, davon, wie Sie die PR-Maßnahmen begleiten…

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Die “Fragestunde” geht weiter: Sie können mir ganz individuelle Fragen zum Thema PR stellen. Was immer Sie speziell oder vertiefend wissen wollen. Wo sich Probleme oder Unklarheiten aufgetan haben. Wo Sie Beratungsbedarf haben…

Bitte senden Sie Ihre Frage per Mail an info@kerstin-hoffmann.de. Die Antwort kommt erstens innerhalb weniger Tage per Mail an Sie zurück. Zweitens werde ich hier im Blog die interessantesten Fragen mit meinen Antworten veröffentlichen. Indem Sie mir die Frage schicken, stimmen Sie deren Veröffentlichung zu. Ihren Namen und Ihr Unternehmen nenne ich nur, wenn Sie es ausdrücklich wünschen.

Hier finden Sie eine Übersicht über die bereits erschienenen Workshop-Beiträge.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *