Schlagwort: Twitter

Sichtbarkeit im Web von null auf 100: Wie geht das?

Pragmatische Abhilfe für das Henne-Ei-Dilemma in Contentstrategie und Social Media Jedes Unternehmen, jede Person, die eine Contentstrategie – etwa mit einem eigenen Blog plus Social-Media-Vernetzung – neu aufbaut, findet sich zunächst einmal in dem gleichen Henne-Ei-Dilemma: Um Follower, Fans, Leser, User anzuziehen, braucht man hochwertige Inhalte. Andererseits scheint es die pure Verschwendung zu sein, aufwändige Artikel oder…

Liebe Firmen, wir müssen reden. Über Social Media.

Neun typische Fehler in der Umsetzung – und wie Sie es besser machen Eigentlich sind diese sozialen Netzwerke ja nun wirklich nicht mehr neu und sollten daher längst überall in die professionelle Unternehmenskommunikation integriert sein; mit allem Fachwissen, das dazugehört. Sind sie jedoch häufig immer noch nicht. Ich bin immer wieder erstaunt, welche grundlegenden groben…

Denn sie twittern nicht, was sie tun!

Digital Natives und die Herausforderungen in der digitalen Kommunikation | Meine erste große Desillusionierung bezüglich der Mediennutzung junger Leute hatte ich vor einiger Zeit in einer Diskussion mit “meinen” Studierenden: Wir sprachen in lockerer Runde über neueste Geräte. Ich sang das Loblied der E-Books und berichtete, dass ich nach Möglichkeit gar kein gedrucktes Buch mehr in die…

Wie lautet Ihr Kanalversprechen?

artikelbild_twitter_kerstin

So vermitteln Sie Empfängernutzen (nicht nur) im Web auf den ersten Blick! Ob Sie wollen oder nicht: Sie haben eines. Und zwar nicht ein einzelnes, sondern mindestens eines für jeden “Kanal”, über den Sie mit anderen Menschen in irgendeiner Form in Verbindung treten. Die Rede ist vom “Kanalversprechen”. Die entscheidende Frage lautet aber, ob …

Was genau ist eigentlich ein „soziales Netzwerk“?

Soziales Netzwerk?

Ansätze zu einer exakten Begriffsklärung | „Social Network“, „soziales Netzwerk“, „Social Web“, „Social Media“ oder – bis vor ein, zwei Jahren noch, inzwischen nicht mehr gebräuchlich: – „Web 2.0“: Wir gebrauchen diese Begriffe häufig, aber häufig sehr schwammig.

So sichern Sie Ihre digitalen Werte im Social Web

Wertvoll oder verstreut? Ihre digitalen Assets

8 Tipps für wirkungsvolle Kommunikation mit kalkulierbarem Risiko | Wer sich in soziale Netzwerke begibt, geht ein kalkuliertes Risiko ein: Andere haben das Hausrecht über die eigenen Accounts. Das lässt sich gar nicht vermeiden. Der Preis für einen Verzicht auf dieses Risiko wäre viel zu hoch, denn er bedeutete fehlende Sichtbarkeit und mangelnde Relevanz. Doch wenn etwas schiefläuft oder der Anbieter sich zu Änderungen entschließt, kann langfristig Aufgebautes mal eben weg sein. Warum und wie genau, das habe ich gestern im Beitrag „Sichern Sie Ihre digitalen Unternehmenswerte!“ Doch was können Sie als Unternehmen tun, damit nicht die Arbeit und die Investitionen von Monaten oder gar Jahren mit einem Mal dahin sind? Hier acht praktische Tipps dazu:

Die „schwache Bindung“ bringt oft den Gewinn

Warum es sich lohnt, große Netzwerke zu pflegen – mit Betonung auf „pflegen“! … und warum das kein Widerspruch zum gestrigen Beitrag ist: Unversehens bietet sich eine gute Gelegenheit, hier ein Konzept aufzugreifen, über das ich schon lange mal ausführlicher bloggen wollte: das der „Strong Ties“ und „Weak Ties“ – der „starken“ und „schwachen“ Bindungen.…

Du bist kein Soziales Netzwerk!

Entfolgen, entfreunden, blocken: Das machen immer mehr!

Entfolgen, entfreunden, blocken: Der aktuelle Weniger-ist-mehr-Trend im Web Die Datenflut, der wir alle – oder doch zumindest die meisten von uns – ausgesetzt sind, nimmt täglich zu. Wir sind mehr und mehr darauf angewiesen zu selektieren. Und je mehr unsere eigene Medienkompetenz steigt, desto stärker nerven uns diejenigen, die sich nicht an die Regeln des…

Der Klick als sozialer Kitt

Warum wir liken, teilen, plussen und empfehlen – und was das für die Unternehmenskommunikation bedeutet Mein heutiger Blogbeitrag steht mal wieder woanders, und zwar im Blog „In Sachen Kommunikation“. Annette Schwindt hatte mich gebeten, etwas zur Psychologie des Teilens (nicht nur) im Social Web zu schreiben: Wenn jemand Sie nach einer guten Autowerkstatt, einem fähigen…

Vom Star zum echten Gesprächspartner

Kontakte im Netzwerk und in Social Networks sollten niemals eine Einbahnstraße sein,

Wie Speaker und andere Promis ihre Fans im Web wirklich aktivieren – Seit längerer Zeit beobachte ich sehr intensiv das Auftreten und die Äußerungen von bekannten Menschen im Web. Auch und vor allem solcher, die in bestimmten Kreisen oder in spezialisierten Bereichen als Promis oder sogar als Stars der Branche gelten. Dabei sind mir einige typische Verhaltensweisen und Mechanismen aufgefallen. Vor allem habe ich deutlich gesehen, dass etliche dieser Menschen, die ein großes Netzwerk und viele Fans haben, ihr Potenzial bei weitem nicht ausschöpfen, und zwar vor allem in Social Networks.

Social Media: Was sollen wir denn da nur posten?

oder: Niemand will Ihre Marketing-Sprechblasen! – Ganz ehrlich: Man fühlt sich doch regelrecht unter Druck gesetzt als Unternehmen heutzutage! Noch keine Facebook-Page? Noch kein Twitter-Account? Das kann ja nichts werden mit der Reputation, dem Umsatz und überhaupt … Dann gibt es aber auch diejenigen, die ohne jegliche störenden Zweifel einfach ihre Social Accounts eröffnen und munter nur über das posten, was sie selbst am meisten interessiert: über sich selbst.

Kurz erklärt: Twitter

So ist das, wenn man mit bestimmten Dingen täglich umgeht – und ganz selbstverständlich voraussetzt, dass alle anderen sie auch kennen. Nach meinem Beitrag „Twitterst du schon oder blätterst du noch?“ auf KoopTech haben mich viele gefragt, was eigentlich Twitter ist. Also: Twitter ist eine Art Mikroblog: Twitter.com. Hier ist eine gute Zusammenfassung mit weiteren…