Markenbotschafter-Impuls Nr. 22

Wer jetzt keine Zeit für Social Media findet, findet sie nie.

„Ich wäre gerne als Corporate Influencer aktiv. Aber gerade im Moment habe ich einfach keine Zeit, meine Social-Media-Profile aktiv zu pflegen.“ – Solche und ähnliche Aussagen höre ich immer wieder einmal in Markenbotschafter-Projekten. Keine Frage: In Zeiten besonderer Arbeitsbelastung kann so etwas vorkommen. Selbst die engagiertesten Corporate Influencer brauchen manchmal eine Pause. Niemand soll ununterbrochen online sein.

Oft stellt sich jedoch heraus: Bei denjenigen, die sich von Anfang an schwertun, beispielsweise regelmäßig auf LinkedIn zu posten und mitzudiskutieren, wird es auch mit der Zeit nicht entspannter. Sie laufen sich sozusagen selbst hinterher, und dies führt zielgerichtet in die Frustration.

Dabei ist dies keineswegs ein Zeichen mangelnden Engagements. Im Gegenteil! Oft starten gerade diese Personen mit besonders hohen Ansprüchen an sich selbst und an das, was sie leisten sollten, in das Projekt.

Hier hilft es, die für die Social-Media-Aktivitäten geplante Zeit sogar bewusst zu reduzieren. Es muss nicht jeden Tag ein Posting und vielleicht auch noch regelmäßig ein umfangreicher eigener Artikel sein. Hier rate ich, sich zum Einstieg – oder in Zeiten besonderer Arbeitsbelastung – jeden Tag ein Zeitlimit von beispielsweise zehn Minuten zu einem festen Zeitpunkt am Tag zu setzen. In dieser Zeit kann der- oder diejenige sich einen Überblick verschaffen, auf Beiträge reagieren, kommentieren oder gelegentlich Links und Beiträge teilen. Wichtig ist es, zunächst dieses Limit möglichst nicht zu überschreiten, sondern dann die App oder den Browser auch wieder zu schließen.

Relativ schnell stellt sich dann bei den meisten eine Art Routine im positiven Sinne ein. Sie stellen auch schnell fest, ob das selbstgesetzte Zeitfenster für sie passt, oder ob sie es in Länge oder/und Frequenz verändern möchten. Ist eine solche Routine einmal etabliert, kann man dazu übergehen, gelegentlich mehr Zeit zu investieren, beispielsweise für ausführliche Beiträge. Es bleibt die Sicherheit aus der Erfahrung, dass es auch mit wenig Aufwand gelingen kann, sich aktiv zu beteiligen – ganz ohne schlechtes Gewissen.

Bitte weitersagen

Arbeitsaufgabe für die Woche

Zeitbudget planen (helfen)

Als Projektverantwortliche: Unterstützen Sie die Corporate Influencer gezielt dabei, ihre Zeitbudgets zu planen. Zeigen Sie – beispielsweise in einem kurzen Online-Workshop oder in Einzelcoachings – Möglichkeiten auf, die empfundene eigene Belastung zu reduzieren und sich trotzdem im Projekt zu engagieren. Machen Sie deutlich, dass es im Zweifelsfall wichtiger ist, sich zu informieren und mitzudiskutieren, als eigene Inhalte in großer Menge zu produzieren.

Als einzelne Corporate Influencer (und solche, die es werden wollen): Finden Sie einen Weg aus dem empfundenen „Ich mache zu wenig“, in dem Sie sich bewusst Zeitlimits setzen. Dieser Beitrag könnte Ihnen dabei helfen.

Gemeinsam zu noch mehr Erfolg

Bearbeiten Sie die Arbeitsaufgabe gemeinsam mit anderen. Tauschen Sie sich aus. Stellen Sie Fragen. Holen Sie sich Unterstützung, wenn es einmal stockt oder Sie einen kleinen Motivationsschub von außen brauchen. Nutzen Sie die wachsende Community.

Hier geht es zur LinkedIn-Gruppe.

Hier geht es zur Facebook-Gruppe.

Die Communitys richten sich exklusiv an Entscheider und Verantwortliche sowie deren Mitarbeitende in Unternehmen, Verbänden, Behörden oder NGOs sowie an (potentielle) Corporate Influencer.

Die 1-Jahres-Challenge für die erfolgreiche Corporate-Influencer-Strategie im Unternehmen

Jeden Montag ein neuer Markenbotschafter-Impuls mit einem Fokusthema und einer Arbeitsaufgabe für die Woche.

Neu hier?

Sie können jederzeit neu einsteigen und von diesem Zeitpunkt an teilnehmen. Auch Pausen sind kein Problem.

Jeder Impuls bildet eine in sich abgeschlossene Einheit, anhand derer Sie jeweils einen Aspekt Ihres Corporate-Influencer-Projekts betrachten, bearbeiten, neu planen und entscheidend verbessern können.

Hier finden Sie mehr Informationen zur Challenge sowie alle erschienenen Folgen.

Keine Folge verpassen!

Haben Sie schon den Markenbotschafter-Newsletter abonniert? Damit erhalten Sie den Markenbotschafter-Impuls ein Jahr lang jeden Montag per Newsletter in Ihr Postfach.

Hinweis: Für alle Markenbotschafter-Impulse versteht sich, dass die Empfehlungen allgemeiner Art sind. Sie sind für die Anwendung auf den Einzelfall und für die Umsetzung selbst verantwortlich. Irrtümer vorbehalten. 

Erschließen Sie jetzt das Potential Ihrer Corporate Influencer

Die Markenbotschafterschmiede:

Mit der richtigen Beratung zum Erfolg

Erfolgreiche Markenbotschafterstrategien für Ihr Unternehmen: Hier finden Sie umfassende Beratung und Begleitung für Unternehmensleitung und Teams, genau auf Ihre Bedürfnisse, Ressourcen und Akteure abgestimmt. Wählen Sie zwischen punktuellen Beratungstagen sowie umfassender Beratung  und Begleitung.

Informieren Sie sich hier über die Leistungen.

Die Corporate-Influencer-Akademie:

Strategie, Online-Events und Weiterbildung für Markenbotschafter-Strateg:innen und Mitarbeiter-Markenbotschafter

Vom Start-Workshop bis zur Personenmarken-Strategie für die Corporate Influencer in Ihrem Unternehmen: Die Akademie startet mit Online-Inhouse-Angeboten, später wird es auch offene Workshops und Seminare geben.
Hier finden Sie das aktuelle Angebot.

Dr. Kerstin Hoffmann
Markenbotschafter-Buch

Dr. Kerstin Hoffmann

Nichts mehr verpassen!

Mein persönlicher Newsletter liefert Ihnen wertvolle Informationen, Praxistipps und Neuigkeiten aus der digitalen Welt. Profitieren Sie jede Woche von meinem Wissen und von meinen Erfahrungen, um die Kommunikation in Ihrem Unternehmen nachhaltig zu verbessern.