Markenbotschafter-Impuls Nr. 17

Je schwerer der Anfang, desto leichter der Rollout

In Markenbotschafter-Projekten sind die Verantwortlichen oft bestrebt, gleich zu Beginn möglichst viele Schwierigkeiten zu vermeiden. So werden für Pilotgruppen solche Corporate Influencer ausgewählt, die bereits Erfahrung in Social Media mitbringen. Personen, bei denen Widerstände erwartet werden oder die als „kompliziert“ gelten, bleiben oft außen vor. Hat jemand sich in der Vergangenheit bereits ungeschickt in Social Media angestellt, wird manchmal versucht, denjenigen oder diejenige eher auszubremsen.

Zwei Dinge werden dabei vergessen.

Erstens: Alle Mitarbeitenden sind Markenbotschafter, sobald  sie als Unternehmensangehörige erkennbar sind. Erhalten sie keine Schulung und keine Unterstützung, können sie sich selbst und der Sache viel mehr schaden, als wenn sie Wertschätzung und gezieltes Coaching erhalten. Ausbremsen oder kontrollieren kann man sie gar nicht.

Zweitens: Auch wenn ein Markenbotschafter-Programm zunächst in einem kleinen Kreis startet, so ist ja immer erwünscht und geplant, dass es sich in das gesamte Unternehmen auswirkt. Oft ist der Rollout in immer größere Kreise bereits im Konzept vorgesehen.

Meiner Erfahrung nach sind gerade die Kritiker ebenso wie etwa diejenigen, die sich schwertun beim Einstieg, oft auch diejenigen, die am meisten zum Erfolg beitragen. Sie zeigen nämlich am besten auf, wo noch Erarbeitungs- und Nachbesserungsbedarf besteht.

Je heterogener eine Pilotgruppe aufgestellt ist und je mehr verschiedene Persönlichkeiten an der Erarbeitung beteiligt sind, desto zielgerichteter und auch sicherer kann das Projekt in das Unternehmen ausgerollt werden. Desto besser wird es auch den Bedürfnissen aller Beteiligten gerecht.

Bitte weitersagen

Arbeitsaufgabe für die Woche

Vielfalt sichern

Stehen Sie noch am Anfang der Erarbeitung? Dann machen Sie einen Plan, wie Sie die Gruppe der Corporate Influencer, mit denen Sie starten, möglichst vielfältig zusammenstellen – vom absoluten Einsteiger über Kritiker (die ganz unterschiedliche mediale Voraussetzungen mitbringen können) bis zum wahrscheinlich auch im Unternehmen bereits vorhandenen Social-Media-Profi. Machen Sie sich (und einander!) klar, dass es nicht darum geht, zu Beginn gleich alle Schwierigkeiten zu vermeiden.

Sind Sie im Projekt bereits fortgeschritten? Dann überlegen Sie, ob Sie in der weiteren Erarbeitung gezielt noch mehr nach vordergründig zunächst schwierigen Personengruppen Ausschau halten können. Machen Sie sich Gedanken darüber, wie Sie diese am besten unterstützen – und was Sie daraus für das Projekt lernen können!

Gemeinsam zu noch mehr Erfolg

Bearbeiten Sie die Arbeitsaufgabe gemeinsam mit anderen. Tauschen Sie sich aus. Stellen Sie Fragen. Holen Sie sich Unterstützung, wenn es einmal stockt oder Sie einen kleinen Motivationsschub von außen brauchen. Nutzen Sie die wachsende Community.

Hier geht es zur LinkedIn-Gruppe.

Hier geht es zur Facebook-Gruppe.

Die Communitys richten sich exklusiv an Entscheider und Verantwortliche sowie deren Mitarbeitende in Unternehmen, Verbänden, Behörden oder NGOs sowie an (potentielle) Corporate Influencer.

Die 1-Jahres-Challenge für die erfolgreiche Corporate-Influencer-Strategie im Unternehmen

Jeden Montag ein neuer Markenbotschafter-Impuls mit einem Fokusthema und einer Arbeitsaufgabe für die Woche.

Neu hier?

Sie können jederzeit neu einsteigen und von diesem Zeitpunkt an teilnehmen. Auch Pausen sind kein Problem.

Jeder Impuls bildet eine in sich abgeschlossene Einheit, anhand derer Sie jeweils einen Aspekt Ihres Corporate-Influencer-Projekts betrachten, bearbeiten, neu planen und entscheidend verbessern können.

Hier finden Sie mehr Informationen zur Challenge sowie alle erschienenen Folgen.

Keine Folge verpassen!

Haben Sie schon den Markenbotschafter-Newsletter abonniert? Damit erhalten Sie den Markenbotschafter-Impuls ein Jahr lang jeden Montag per Newsletter in Ihr Postfach.

Hinweis: Für alle Markenbotschafter-Impulse versteht sich, dass die Empfehlungen allgemeiner Art sind. Sie sind für die Anwendung auf den Einzelfall und für die Umsetzung selbst verantwortlich. Irrtümer vorbehalten. 

Erschließen Sie jetzt das Potential Ihrer Corporate Influencer

Die Markenbotschafterschmiede:

Mit der richtigen Beratung zum Erfolg

Erfolgreiche Markenbotschafterstrategien für Ihr Unternehmen: Hier finden Sie umfassende Beratung und Begleitung für Unternehmensleitung und Teams, genau auf Ihre Bedürfnisse, Ressourcen und Akteure abgestimmt. Wählen Sie zwischen punktuellen Beratungstagen sowie umfassender Beratung  und Begleitung.

Informieren Sie sich hier über die Leistungen.

Die Corporate-Influencer-Akademie:

Strategie, Online-Events und Weiterbildung für Markenbotschafter-Strateg:innen und Mitarbeiter-Markenbotschafter

Vom Start-Workshop bis zur Personenmarken-Strategie für die Corporate Influencer in Ihrem Unternehmen: Die Akademie startet mit Online-Inhouse-Angeboten, später wird es auch offene Workshops und Seminare geben.
Hier finden Sie das aktuelle Angebot.

Dr. Kerstin Hoffmann
Markenbotschafter-Buch

Dr. Kerstin Hoffmann

Nichts mehr verpassen!

Mein persönlicher Newsletter liefert Ihnen wertvolle Informationen, Praxistipps und Neuigkeiten aus der digitalen Welt. Profitieren Sie jede Woche von meinem Wissen und von meinen Erfahrungen, um die Kommunikation in Ihrem Unternehmen nachhaltig zu verbessern.