Vortrag Kerstin Hoffmann Story

Storytelling: Wie man die Geschichten hinter den Produkten entdeckt

40+ Fragen für erfolgreiches Storytelling in B2B-Unternehmen. – Unternehmenskommunikation braucht Geschichten. Contentstrategien brauchen Geschichten. Content-Marketing braucht Geschichten. Social-Media-Strategien brauchen Geschichten. Die kleinstmögliche Form einer Geschichte ist der rote Faden, den ein Stück Inhalte zwischen dem Eingang und dem Ausgang des Nutzers hat. Doch gerade im B2B-Bereich wird das Storytelling oft grob vernachlässigt. Folge: Es gibt vermeintlich…

Wie man Mitarbeiter als Corporate Blogger gewinnt

Best Practice: Markenbotschafter in der Contentstrategie der Stadtwerke Neuss. – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Corporate Blogger und als Markenbotschafter: Das ist in vielen deutschen Unternehmen, vor allem im Mittelstand, immer noch die Ausnahme. Noch weniger Beispiele gibt es aus kommunalen Unternehmen. Umso mehr freue ich mich, dass ich nun von einem meiner Kunden die Freigabe erhalten …

“Ich musste lernen, in welcher Dosis ich Wissen weitergebe“

,
Wertvolles Wissen zu teilen ist eines der Grundprinzipien im Content-Marketing. Aber wie viel darf (und muss) man denn eigentlich weggeben? Die Unternehmensberaterin Nadja Lüders, die im spannenden Spezialsegment der Spielzeugherstellung unterwegs ist, hat es für sich herausgefunden und berichtet im Interview davon. Es ist das zwölfte und letzte Interview aus der Neuauflage meines Buchs "Prinzip kostenlos", das nunmehr im Volltext im PR-Doktor nachzulesen ist.

„Man merkt, dass ich liebe, was ich tue“

,
Interview mit Melanie Kohl, Mentalcoach und Yogalehrerin. Exklusiver Auszug aus dem Buch PRINZIP KOSTENLOS von Dr. Kerstin Hoffmann. – Frage: Sie haben direkt mit dem Start in die Selbstständigkeit auch mit Ihrem Content-Marketing begonnen. Mit welchen Medien und Plattformen haben Sie angefangen, und wie hat sich Ihr Kommunikationsmix seither entwickelt? Melanie Kohl: Gestartet bin ich …
Smartphone mit Social-Media-Apps

Mein persönlicher Kommunikationsmix – Blog- und Webparade für Personenmarken #personalbrandmix

,
Wie erarbeiten Sie Ihr Personal Branding? Wie entwickeln Sie es weiter? Wie können Sie von anderen lernen? Wie können Sie andere kennenlernen, die von ähnlichen Werten und einer gleichen Ausrichtung getragen sind? Wie können Sie, wenn Sie Ihre Reichwerte gerade erst ausbauen, sichtbarer werden? Da mir solche Fragen in der Ich-Form sehr häufig gestellt und gerade zur Zeit im Netz intensiv diskutiert werden, rufe ich hiermit die Blog- und Webparade "Mein persönlicher Kommunikationsmix" aus. Sie geht bis zum 5. April 2018. Hier lesen Sie, was das genau ist, wer mitmachen kann – und warum Sie sich beteiligen sollten.

Wie sieht das perfekte Social-Media-Profil aus?

,
Interview mit der „Profilagentin“ Kixka Nebraska Frage: Ein Wissensträger – etwa ein Berater oder Dienstleister –, der bisher nicht in sozialen Netzwerken unterwegs war, möchte sich erstmals ein Profil in einem Business-Netzwerk…

Mein Jahr 2018: Keine Vorsätze – viele Pläne

Persönliche Ziele und berufliche Pläne, was mich 2018 bewegen wird, was schon feststeht, was noch in den Sternen steht und vor allem: was Sie hier im PR-Doktor und auf anderen Plattformen von mir erwarten können.  Das Prinzip der…

Thomas Schwenke: „Gute Inhalte profitieren voneinander“

,
Interview mit dem Rechtsanwalt, Autor, Blogger und Podcaster Frage: Neben der eigentlichen Arbeit als Rechtsanwalt in eigener Kanzlei schreiben Sie ein Blog, verfassen häufig recht ausführliche Fachbeiträge und juristische Einschätzungen…

"Das Prinzip kostenlos hat mich gerettet”

,
Interview mit dem Podcaster Gordon Schönwälder. – Das Audio-Format Podcast schien sich eine Zeitlang angesichts der Möglichkeiten, die etwa Videos und andere multimediale Formen in sozialen Netzwerken bieten, schon auf dem absteigenden Ast zu befinden. In letzter Zeit hat er jedoch offenbar wieder sehr an Bedeutung gewonnen. Der "Podcast-Held" Gordon Schönwälder …

Uwe Knaus: "Unsere Mitarbeiter-Blogger waren und sind die glaubwürdigsten Markenbotschafter"

,
Vor zehn Jahren startete das Daimler-Blog und gewann kurz darauf den „Best of Corporate Publishing Award“. Dazu habe ich seinerzeit Uwe Knaus, den Chefblogger bei Daimler, interviewt. Heute, nach fast zehn Jahren, ist Uwe immer noch für das Daimler-Blog zuständig. Im Interview spricht er über aktuelle Entwicklungen – und warum Mitarbeiter-Blogger die besten Markenbotschafter sind.

Svenja Hofert: „Transparenz kommt an“

,
Interview mit der Karriereberaterin und Autorin. Frage: In Ihren Blogs teilen Sie seit 2006 beziehungsweise 2014 wertvolles Wissen mit Ihren Lesern. Wie motivieren Sie sich selbst über einen so langen Zeitraum, immer wieder etwas zu publizieren, und wie finden Sie immer neue Themen? Svenja Hofert: Ich verändere mich und die Themen in einem gewissen Rahmen

"Warum bringt unser Content-Marketing keine Kunden?"

11 typische Fehler aufspüren und beheben [mit Video] | Woran kann es liegen, wenn das Content-Marketing nicht genügend Kunden oder nicht die richtigen Anfragen bringt? Welche typischen Fehler machen Unternehmen – und wie kann man sie beheben? Im Folgenden finden Sie Anregungen für die Ursachenforschung, wenn Ihr Content-Marketing nicht die gewünschten Früchte trägt ..

„Ein Blog ist kein stupider Verkaufstrichter“

,
Interview mit Rouven Kasten, Leiter Digitale Kommunikation einer Bank Frage: „Verschenke, was du weißt, um zu verkaufen, was du kannst“: Inwiefern kann eine Bank von dieser Art des Content-Marketings profitieren? Rouven Kasten:…