Tag Archive for text

Praxisstudie: SEO-Erfolg ohne Linkbuilding!

Praxisstudie SEO Suchmaschinenoptimierung ohne Linkbuilding

Überraschung beim 8-Wochen-Projekt zur Suchmaschinenoptimierung Die vorliegende Praxisstudie ist ein reales Kundenprojekt. In nur acht Wochen haben wir mit reinen On-Page-Maßnahmen – Texte, Keywords, interne Verlinkung – eine deutlich verbesserte Suchmaschinen-Platzierung erreicht. Auf Linkbuildung, auf jegliche „Tricks“ und sogar auf soziale Signale haben wir dabei entsprechend dem Kundenauftrag vollkommen verzichtet. Das zeigt, dass Suchmaschinenoptimierung heute…

Corporate Blog: Texten für Online-Profis

Texten für Online-Profis

PR-Doktor-Serie zur Theorie und Praxis von Unternehmens-Blogs, Teil 12 „Content“ und „Mehrwert“ sind die Schlagworte im Web. Aber Inhalte kommen nur dann bei denen an, die sie erreichen sollen, wenn sie textlich den Erwartungen der Empfänger genügen. Manchmal müssen sie Erwartungen auch unterlaufen, um bestimmte Ziele zu erreichen. Online-Profis in Unternehmen haben es nicht immer…

Corporate Blog: Was macht gute Texte aus?

PR-Doktor-Serie zur Theorie und Praxis von Unternehmens-Blogs, Teil 11 Sie haben ein Corporate Blog – oder sie sind auf dem Weg dorthin. Sie haben sich bereits Gedanken über Ihre Content-Strategie. Sie wissen womöglich bereits, was Sie schreiben wollen. Doch damit Sie Ihre Leser (und zwar die richtigen Leser!) auch erreichen, sollten Sie sich – beziehungsweise…

Können Sie noch was anderes als „Kompetenz“?

Kein schwarzes Schaf?

Beitrag zum Jahr der ungewöhnlichen Formulierung Wenn ich mir die Beschriftung des Maler-Autos gegenüber auf der Straße anschaue, die Zeitungsanzeige meines Bäckers, die Broschüre meines Versicherungsmaklers und sogar vorhin gerade die Website eines internationalen Beratungsunternehmens, dann liefern sie alle insbesondere ein- und dasselbe Produkt: Kompetenz. Ich will aber gar keine Kompetenz kaufen. Ich will zum…

Entlarvt: 7 Mythen aus der Text-Schublade

… und wie Sie den Texter finden, der zu Ihnen passt – Heute möchte ich mit einigen hartnäckigen Mythen aufräumen, die mir gerade in letzter Zeit wieder begegnet sind. Dazu gehört zum Beispiel die Vorstellung, dass es so etwas wie einen objektiv guten Werbe- und PR-Text gäbe, der dann aber nicht mehr persönlich und authentisch ist. Oder dass man einen Texter finden muss, dessen Schreibstil zum eigenen Angebot passt. Hier sind die sieben gängigsten Aussagen – und meine Antworten darauf. Abschließend finden Sie eine Checkliste, die es Ihnen erleichtern soll, passende Texter zu finden. Hier können Sie die Checkliste als PDF herunterladen.

Ein Tisch ist ein Tisch: Wann ungewöhnliche Formulierungen sogar hinderlich sind

Ein Tisch ist ein Tisch

Kennen Sie die Geschichte „Ein Tisch ist ein Tisch“ von Peter Bichsel? Sie hat mich als Kind sehr beeindruckt, und der Titel steht für mich bis heute für die Erkenntnis, wie wichtig sprachlicher Konsens ist. In der Geschichte beginnt ein Mann, den Dinge nach eigenem Geschmack umbenennt. Es endet damit, dass er sich mit niemandem mehr verständigen kann. Manchmal ist eben das Naheliegende, Gewohnte, allgemein Anerkannte sinnvoller als eine fantasievolle Bezeichnung. Moment – zuerst rufe ich zu ungewöhnlichen Formulierungen auf, und dann behaupte ich, dass genau diese hinderlich seien? Wie passt das zusammen?

Weg mit „maßgeschneiderten Lösungen“!

maßgeschneidert

Irgendwann einmal vor langer, langer Zeit hat ein Werbetexter zum allerersten Mal ein Angebot aus einem ganz anderen Bereich mit einem Maßanzug verglichen. Wir wissen heute nicht mehr, wer das war und um welches Angebot es sich gehandelt hat. Aber höchstwahrscheinlich war das ein sehr treffender, origineller und überzeugender Vergleich. Vielleicht war es

Willkommen im Jahr der ungewöhnlichen Formulierung! – Aktion und Blogparade

„Maßgeschneiderte Lösungen“? Ab sofort verboten! „Individuelle Konzepte“? ‚Delete‘-Taste! „Unser fachlich geschultes Personal“? Nie wieder! Weg mit sprachlichen Klischees und gedankenlos übernommenen Floskeln in der Unternehmenskommunikation! Her mit guten Texten, die wirklich herüberbringen, was Sie sagen wollen! Hiermit rufe ich das Jahr der ungewöhnlichen Formulierung aus! Sie können mitmachen: Mit Beiträgen in Ihrem eigenen Blog, mit Kommentaren…

Text-Check: Ist das relevant oder kann das weg?

text

Goethe, Heine und wahrscheinlich noch mindestens vier bis sechs weiteren deutschen Dichtern wird die Entschuldigung für einen Brief zugeschrieben, der deswegen so lang ausgefallen sei, weil der Betreffende wenig Zeit zum Schreiben gehabt habe. Da ist viel Wahres dran. Natürlich sind nicht alle langen Texte schlecht und alle kurzen gut. Entscheidend ist vielmehr, wie viel…

Online-Workshop ‘Neue Website’, Folge 11 Webtexte: Schreiben Sie Zielgruppisch?

Website-Texte sind so ziemlich die mythenumwobenste Textform. Einige dieser Mythen: „Ein guter Webtext enthält möglichst viele Keywords!“, „Suchmaschinenrelevanz ist das Wichtigste!“ oder „Interaktivität ist das Wichtigste. Viele Links bringen viel Erfolg!“ Das ist das eine Ende der Skala: Texte, die scheinbar (scheinbar!) perfekt auf das Internet zugeschnitten sind und nichts mehr mit dem zu tun…

Drängende Fragen, die ich Ihnen bisher noch nie zu beantworten wagte!

Jochen Mai, die schreibende und wandelnde Karrierebibel, hat eine geniale Blogparade ausgeschrieben: „Mach das Web zu einem schlaueren Ort!“ Seine Aufforderung: Machen Sie mit und mit mir das Internet zu einem schlaueren Ort. Suchen Sie sich die zehn (oder mehr) seltensten Fragen, mit denen Menschen zu Ihrem Blog finden – und beantworten Sie diese. Endlich…

Themen Texte und Trampelpfade: eBrief Juni ist soeben erschienen

Gute Texte sind mein persönliches Haupt-Thema im Juni. Damit befasst sich diesmal auch der eBrief, mein monatlicher Newsletter. Es gibt einen Workshop dazu, Download-Links und das gesamte Newsletter-Archiv 2010. Und natürlich mache ich auch meine Newsletter-Leser noch einmal auf meine Blogparade „Diesseits der Trampelpfade“ aufmerksam. Wer den eBrief ebenfalls erhalten möchte, kann gleich hier rechts…